Greenfield-Szenario

Expertise

Greenfield-Szenarien werden entwickelt, ohne dabei an vorangegangene Arbeiten anknüpfen oder eine bestehende Organisation berücksichtigen zu müssen. Beispiele für Greenfield-Projekte sind neue Fabriken, Kraftwerke oder Organisationsstrukturen. Der Begriff wurde in Anlehnung an Bauvorhaben an Greenfield-Standorten geprägt, die keine vorhandenen Bauten oder Infrastruktur vorweisen. Ein Greenfield-Szenario bietet der Unternehmensführung wertvolle Erkenntnisse, ähnlich wie ein Best-Practice-Modell, das von herkömmlichen Mustern abweicht. Die Ergebnisse des Szenario-Entwicklungsprozesses können das Blickfeld erweitern, indem sie weitreichende Optionen als Grundlage wichtiger Managemententscheidungen aufzeigen (z.B. Manufacturing Footprint, Organisationsstruktur).

Grundlegende Fragestellungen:

  • Welche Prämissen sind zu berücksichtigen (z.B. Absatz, Mitarbeiterzahl, geographische Abdeckung)?
  • Gibt es im Vorfeld weitere Einschränkungen für den Szenario-Ansatz?

Referenzen

  • Dimensionierung eines Komponentenherstellers mit Hilfe eines Greenfield-Ansatzes
  • Erstellung eines Greenfield-Organisationsszenarios für einen führenden Automobilhersteller als Basis für die langfristige Entwicklung der Konzernstruktur