Business Process Outsourcing (BPO)

Expertise

Outsourcing beinhaltet die Beauftragung eines externen Dienstleisters mit der vollverantwortlichen Erbrin-gung der Leistungen eines bestimmten Geschäftsprozesses, während sich das Unternehmen auf seine Kernkompetenzen konzentriert. Zu unterscheiden sind Backoffice-Outsourcing, d.h. die Auslagerung interner Funktionen (wie Rechnungswesen, Finanzwesen, Human Resources) und Frontoffice-Outsourcing, das auch kundenbezogene Leistungen einschließt (z.B. Contact Center/Help Desk-Services). Die Erwartungen an BPO sind größere zeitliche Flexibilität und direkte Qualitätskontrolle, aber auch Kosteneffizienz. BPO entlastet das Unternehmen von hohen, sich erst nach Jahren amortisierenden Investitionen in Mitarbeiter oder eine Betriebsausstattung, die mit der Zeit veraltet oder nicht mehr den Anforderungen entspricht.

Grundlegende Fragestellungen:

  • Welche strategischen Auswirkungen hat die BPO-Entscheidung?
  • Welches Betriebsmodell wird den Anforderungen des Unternehmens (mit Blick auf Strategie, Geschäft, Finanzen und potenzielle Geschäftsrisiken) am besten gerecht?
  • Ist die Organisation bereit, dieses Modell zu akzeptieren?

Referenzen

Erstellung eines Business Process Outsourcing-Konzepts für den Bereich Industriedienstleistungen eines Chemieunternehmens:

  • Identifizierung potenzieller Outsourcing-Kandidaten/-Funktionen im Unternehmen (unter Berücksichtigung ihrer Bedeutung für das Kerngeschäft und den Wettbewerbsvorsprung des Unternehmens)
  • Erarbeitung der Outsourcing-Strategie (mit Blick auf Risikominimierung und Kostenvorteile)
  • Bewertung der Akzeptanzbereitschaft im Unternehmen und Einrichtung eines internen Anbietermanagementsystems